NEUE REKORDZEITEN BEIM ZWEI-LÄNDER-LAUF 2006

Beim Oberkappler Zweiländerlauf sind heuer bei Damen und Herren die Streckenrekorde gefallen. -Tagesschnellster und Sieger in der allgemeinen Klasse auf dem 5,5 km langen Rundkurs wurde in 16:59 Minuten der Ukrainer Mykola Novitzky, der für LCC Wien startet. Seine Klubkollegin und Landsfrau Maryna Dubrova sicherte sich in der neuen Rekordzeit von 20:03 Minuten den Tagessieg bei den Damen. Der Vorjahressieger und Lokalmatador Thomas Aichbauer aus Putzleinsdorf wurde vom starken ukrainischen Team geschlagen und musste sich diesmal mit Platz 4 begnügen. Aichbauer konnte allerdings die Bezirkswertung in 18:27 Minuten klar für sich entscheiden. Bezirkssiegerin bei den Damen wurde Sandra Mayrhofer aus Hofkirchen in 29:34 Minuten.

Die allgemein guten Zeiten spiegeln das anhaltend große Interesse an dieser Laufveranstaltung wieder, die zum ersten Mal schon 1973 stattgefunden hat. Auch die Bandbreite beim Alter der Läufer von noch nicht einmal zwei Jahren bis zu stolzen 72 Jahren zeigt, dass beim Zweiländerlauf neben den Spitzenleistungen auch der Breitensport zählt.

450 Läufer, davon fast 300 Kinder und Schüler, haben bei besten Verhältnissen die Strecke um den Oberkappler Ortskern und ein Stück weit über die Grenze nach Bayern auf sich genommen. Große Sportbegeisterung bewiesen dabei vor allem 8 Schulen aus der Umgebung und sogar aus Linz, die mit ihren Kindern das Schuljahr laufend ausklingen ließen. Alleine 37 Kinder der Volksschule Oberkappel haben am Lauf teilgenommen.

Die Oberkappler Wertung konnten bei den Männern Stefan Süß und bei den Frauen Petronella Schlager für sich entscheiden. Beide sind bereits Seriensieger beim Zweiländerlauf.

Angefeuert wurden die Sportler auf ihrem Weg von annähernd 1000 begeisterten Zuschauern.

Den Staffellauf der Stockschützen, die 313 Meter laufen und dann mit dem Stock Zielschießen mussten, konnte die Moarschaft aus Karlsbach klar für sich entscheiden.

Zurück