ZWEI-LÄNDER-LAUF 2001

Am 8. Juli 2001 läuft zum nunmehr 12. Mal alles in und rund um Oberkappel.

Als großer Erfolg in Serie erweist sich der Zwei-Länder-Lauf in Oberkappel im Oberen Mühlviertel. Bei seiner 12. Ausgabe begaben sich wieder 400 Starter auf den Rundkurs, der zwischen Oberösterreich und Bayern hin- und herführt.

Zahlreiche Sponsoren haben dazu beigetragen, dass vor allem bei den Kindern niemand ohne Preis nach Hause gehen musste.

Tagesschnellster auf der 5,5 km langen Strecke war Max Springer von der Union Rohrbach mit einer Zeit von 17:36 Minuten, schnellste Frau war Johanna Magauer, ebenfalls Union Rohrbach, in 20:35. Die Oberkappler Wertung entschieden Organisator Dipl. Sportlehrer Stefan Süß und Marianne Scharrer für sich.

Fast 2000 Zuschauer feuerten die Leichtathleten an. Besonders der Gaudilauf kam gut an. Ausgetragen ohne Zeitwertung, dafür mit originellen Ideen rannten dabei die Musikanten den biertragenden Wirten hinterher.

Mit dabei natürlich auch Oberkappels berühmtester Sohn: der Bischof von St. Pölten und gleichzeitig auch österreichischer Sportbischof Kurt Krenn. Vormittags spendete Krenn noch die Firmung in der Pfarrkirche, am Nachmittag gab er den Startschuss zum Hauptlauf.

Zurück